Das Erstiheft ist da!

Hervorgehoben

Liebe Erstis,

zum bald anstehenden Studienstart hat die Fachschaft das diesjährige Erstiheft für euch vorbereitet. Dort findet ihr alles rundum euren Studienstart, sowie allgemeine Infos zur Uni und zur Fachschaft.
Schaut also auf jeden Fall rein!

Hier könnt ihr euch es herunterladen!

Wahlbekanntmachung zur Wahl der FSV Geschichte 2020

Liebe Kommilitonen,

von Montag, dem 27.01., bis Donnerstag, 30.01.2020, werdet Ihr die Fachschaftsvertretung (FSV) Geschichte allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl bestimmen. Innerhalb des hochschulpolitischen Gefüges der Fachschaft ist die Rolle der FSV mit einem Parlament (z.B. Landtag, Bundestag, SP) vergleichbar: Sie fällt die zentralen Entscheidungen für die Fachschaft und wählt den Fachschaftsrat, der in dieser Analogie die Regierung repräsentiert und aus den Euch bekannten „aktiven Fachschaftlern“ besteht. Wie auch in den letzten Jahren wird die FSV diesmal 11 Sitze umfassen, die entsprechend einer Personenwahl an diejenigen Kandidaten vergeben werden, die eine relative Mehrheit der Stimmen (mindestens aber eine) auf sich vereinen; bei Gleichstand entscheidet das Los. Bei Rücktritt rücken die nächsterfolgreichen Kandidaten nach. Näheres könnt Ihr § 8 der Wahlordnung für die Wahlen der Fachschaftsvertretungen und Fachschaftsräte (FSWO) entnehmen. Wahlberechtigt und wählbar ist, wer im Wählerverzeichnis eingetragen ist. Grundsätzlich zählen dazu alle Studenten der Masterstudiengänge Geschichte und Mittelalterstudien, die Doktoranden in geschichtswissenschaftlichen Fachbereichen, wenn sie der Statusgruppe der Studierenden angehören, sowie die Bachelorstudenten mit Wahlpriorität Geschichte – auf dem Studentenausweis mit Asterisk (*) markiert. Maßgeblich ist aber allein das Wählerverzeichnis. Damit jeder seine persönliche Wahlberechtigung feststellen kann, wird das Wählerverzeichnis zu den dort geltenden Öffnungszeiten vom 08.01. bis 14.01.2020 beim Pförtner des Instituts für Geschichtswissenschaft (Konviktstraße 11, 53113 Bonn) einsehbar sein. Bis zum 14.01.2020, 17 Uhr, können Einsprüche gegen das Wählerverzeichnis schriftlich beim Wahlleiter eingereicht werden.

Kandidaturen können bis zum Ablauf derselben Frist schriftlich von Wahlberechtigten beim Wahlleiter eingereicht werden. Eine Kandidatur muss mindestens beinhalten: die Familien- und Vorname(n), eine ladungsfähige Anschrift, eine E-Mail-Adresse und die Matrikelnummer des Kandidaten; sie hat unter explizitem Hinweis auf den Bezug zur Wahl der FSV Geschichte 2020 zu erfolgen und ist durch den Kandidaten zu unterzeichnen. Vorlagen werden beim Pförtner sowie auf der Website der Fachschaft zur Verfügung gestellt , die als Kandidaturbögen genutzt werden können, ihre Verwendung ist allerdings nicht verpflichtend. (Download Kandidaturbogen) Kandidaturen können bis zum Fristablauf durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Wahlleiter zurückgezogen werden. Bis zum Ablauf derselben Frist kann zudem schriftlich die Briefwahl beantragt werden. Der Antrag auf Briefwahl ist zu begründen und muss Name, Anschrift, ggf. Versandanschrift sowie Matrikelnummer des betroffenen Wählers beinhalten. Genehmigt der Wahlausschuss die Briefwahl, wird der Wahlbrief bis zum Urnenschluss am 30.01.2020 beim Wahlleiter unter der Adresse der Fachschaft eingegangen sein müssen. Schriftverkehr mit dem Wahlleiter ist grundsätzlich ins Postfach der Fachschaft Geschichte im Institut für Geschichtswissenschaft (Adresse s. o.) eingeworfen werden. Alternativ können sie während der Sprechstunden des Fachschaftsrats (donnerstags, 13-15 Uhr) im Fachschaftsraum (Raum U 1.005) abgegeben oder unter der Anschrift der Fachschaft postalisch an den Wahlleiter übersandt werden. Maßgeblich ist in jedem Fall der Zeitpunkt des Eingangs beim Wahlleiter. Elektronische Übermittelung, bspw. per E-Mail, ist nicht ausreichend und wird ignoriert. Dennoch wird erbeten, eine E-Mail-Adresse anzugeben, über welche die Entscheidung über den jeweiligen Antrag mitgeteilt werden kann.

Die Wahlurne wird zu den unten angegebenen Zeiten im Foyer des Instituts für Geschichtswissenschaft (Adresse s. o.) aufgestellt und für die Wahl geöffnet sein. Stimmabgabe ist nur mit gültigem Studenten- sowie Lichtbildausweis möglich.

Mo, 27.01.: 11:45-18:15 h | Di/Mi, 28.-29.01.: 09:45-18:15 h | Do, 30.01.: 09:45-16:15 h

Mit freundlichen Grüßen

Marlon Brüßel, Wahlleiter Fachschaft Geschichte